Zuschuss

Zuschuss: Fördermittel zur Gesundheitsprävention 

unternehmensWert:Mensch  unternehmensWert:Mensch ein ESF-Förderprogramm für KMU & Kitas
Sie haben mindestens einen und maximal 249 Mitarbeiter und wollen sich mit der Unterstützung erfahrener und qualifizierter Berater in den Bereichen moderner Personalentwicklung, des betrieblichen Gesundheitsmanagements und des demographischen Wandels den zukünftigen personellen Herausforderungen stellen. Dann sichern Sie sich ab August 2015 eine Förderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Die Bedürfnisse der Mitarbeiter in Bezug auf Arbeitsorganisation und Personalentwicklung zu berücksichtigen, ist auch für klein- und mittelständische Unternehmen unverzichtbar geworden. Deshalb werden bis zu 10 Beratungstage je nach Unternehmensgröße zu 80 % (1 bis 9 Mitarbeiter) und zu 50 % (11 bis 249 Mitarbeiter) bezuschusst.

AfGM bietet Ihnen mit Sibyl Backe-Proske eine autorisierter Prozessberatung für die Förderung des ESF-Projektes „unternehmensWert:Mensch“ an. Das Projekt wurde aufgrund des großen Erfolgs in den letzten zwei Jahren nochmals neu aufgelegt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie…


logo_zertifikat_termine    Zentrale Prüfstelle Prävention   

Das Prüfsiegel wird von der Zentrale Prüfstelle Prävention in den vier Handlungsfeldern: Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung und Suchtmittel als Zertifizierung für Präventionskurse, die von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt sind, vergeben.

Sie sind bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert und möchten an einem Präventionskurs zur Stressreduktion oder zum Resilienztraining teilnehmen, dann klicken Sie hier

Unsere zertifizierten Kurse finden Sie hier…


logo_handelkammer_hamburg-png-data   Geldwerter Vorteil. Steuerfreiheit von Gesundheitsförderung für Arbeitnehmer

500,- Euro steuerfrei pro Mitarbeiter und Jahr für Maßnahmen der Gesundheitsförderung! Fördermöglichkeiten nach § 3 Nr. 34 EStG

Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber profitieren von Maßnahmen zur Gesundheits-förderung – das ist allgemein bekannt und inzwischen ebenfalls wissenschaftlich bewiesen. Um das Angebot arbeitgeberfinanzierter Leistungen zur Gesundheitsförderung zu erhöhen, wurde zum 1. Januar 2009 ein Steuerfreibetrag von 500,- Euro pro Mitarbeiter und Jahr eingeführt. Durch den Freibetrag entfällt für die Unternehmen die Notwendigkeit nachzuweisen, dass die Leistungen – wenn sie einkommensteuerfrei bleiben sollen – im überwiegend eigenbetrieblichen Interesse liegen.

Was wird gefördert? Weiterführende Informationen erhalten Sie z.B. bei den IHKs


logo machtfit   Machfit GmbH

Nutzen Sie diese Förderung mit der machtfit-Plattform, ein innovatives Gesundheitsnetzwerk für Unternehmen, Arbeitnehmer und Anbieter gesundheitsfördernder Leistungen. Die Idee für machtfit entstand 2011 im Zuge eines Projekts an der Technischen Universität Berlin. Mit der machtfit-Plattform wird betriebliche Gesundheitsförderung für Arbeitgeber, Arbeitnehmer sowie für § 20 SGB V-Anbieter einfach, flexibel und attraktiv gestaltet.

Mehr zu Ihren Nutzungsmöglichkeiten finden Sie hier…


   proFIT GmbH – fit statt fertig.         

Mit dem proFit-Gesundheitsgutschein können Unternehmen pro Mitarbeiter bis zu 44,- Euro Lohnsteuer abgabenfrei in die Gesundheitsförderung investieren, siehe § 8 Abs. 2 Satz 9 EStG. Nutzen Sie diesen Vorteil und fördern Sie Ihre Mitarbeiter mit staatlicher Unterstützung.


VIACTIV   Betriebliches Gesundheitsmanagement mit der BKK vor Ort

Weitere Informationen zur Burnout-Prävention in Firmen finden Sie hier.


 AN_Logo_10_3cm_web (WinCE) Sibyl Backe-Proske ist als freie Kita-Fachberatung anerkannt und kann ihre Leistungen über „Fachberatung“ abrechnen.

Für einzelne Branchen, speziell im sozialen Bereich wie in „Kita“ und „Pflege“ gibt es diverse Zuschüsse und Fördermöglichkeiten, zu denen wir Sie gerne individuell beraten.

Kitas können unsere Leistungen u.a. über den „QM-Erlass 2017“ abrechnen, und zwar nach:

F 2.3 Personalentwicklung

F 2.3.0 Führungsprozesse: alternsgerechte Gestaltung von Arbeits- und Gesundheitsförderung sowie

F 2.3.6 Teamentwicklung möglich