Termine

  • Di
    18
    Jun
    2019
    09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Kitas sind häufig das Abbild einer immer globaler werdenden Welt: geprägt von Migration, Technologisierung und Personalverknappung, so dass es für die einzelnen Mitarbeiter zunehmend wichtiger wird, erste Lösungsschritte und Strategien zu entwickeln, um dem Negativtrend der sowohl organisationsbedingten als auch individuellen Belastungen entgegen wirken zu können.

    Die Aufgaben von soz.-päd. Mitarbeitern, die Anspruchshaltung der Eltern, die Einhaltung von Regeln oder auch das tägliche Miteinander etc. verändern sich in den Generationen. Überforderung, das Gefühl von mangelnder Wertschätzung und Mitsprache bis zur Demotivation untergraben die einstige „Lust auf Arbeit“ bzw. den „Teamgeist“.

    Dementsprechend ist der Fokus dieses Fachtages zu einer alter(n)sgerechten Teamentwicklung darauf ausgerichtet, die Mitarbeiter darin zu stärken, innerhalb ihrer komplexen Arbeits- und Lebenswelt ihre Umgangs- und Kommunikationskultur gemeinsam zu überprüfen und möglichst gut an den aktuellen Bedürfnissen auszupassen

    Dieser Workshop lädt das Team zu einem Perspektivenwechsel ein, denn die Frage ist nicht, „wer arbeitet besser, jung oder alt“, sondern wie können die Mitarbeiter es gemeinsam schaffen, mit den permanenten Veränderungsprozessen kreativ oder sogar innovativ umzugehen. Lassen Sie sich und Ihr Team von neuen Ideen und Ansätzen für den Kitaalltag inspirieren, in dem Sie sich beispielsweise mit folgenden Themen auseinandersetzen:

    Arbeitsinhalte:

    • Ursachen und Folgen des demographischen Wandels
    • Akzeptanz von veränderten Lebenswelten
    • Werte in den Generationen und Lebensphasen
    • Arbeit mit Leit(d)sätzen zu den Themen "Alter" & „Jugend“
    • Nutzung der Ressourcen / Kompetenzen von jungen & älter werdenden Mitarbeitern
    • Entwicklung eines wertschätzenden Umgangs untereinander & gegenüber den Eltern

    Methoden:

    Inputvorträge zur Sensibilisierung von altersspezifischen Themen, interaktive Einzel- & Kleingruppenarbeit, Achtsamkeitsrituale

    Ihr Nutzen:

    • Perspektivenwechsel: altersspezifische Personalentwicklung für „Jung“ und „Alt“
    • Kompetenzentwicklung (lebenslanges Lernen)
    • Ressourcen orientierte Arbeits- und Aufgabenorganisation
    • systematische und Demographie orientierte Weiterbildungen für alle Mitarbeiter

    Preis:  Abrechnung über Kitafachberatung oder den QM-Erlass und das ESF-Förderprogramm www.unternehmens-wert-mensch.de möglich.

    Veranstaltungsort: in Ihrer Einrichtung

  • Fr
    21
    Jun
    2019
    09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Es besteht eindeutig ein Zusammenhang zwischen Führung und Gesundheit der Mitarbeiter - wie diverse Studien seit 2002 belegen. Der demografische Wandel macht sich verstärkt in den Betrieben bemerkbar, zukünftig wird es nicht mehr nur darum gehen, die besten Arbeitskräfte zu finden, sondern die Unternehmen stehen vor der Aufgabe, ihre Mitarbeiter (50+) noch über 10 Jahre physisch und auch psychisch leistungsfähig zu halten. Damit wird „gesundes Führen“ im Sinn der Mitarbeiterfindung & -Bindung zu einem wichtigen Aspekt der Arbeitgeberattraktivität - wenn sie tatsächlich (vor-) gelebt und transparent kommuniziert wird. Somit ist „gesundes Führen“ definitiv ein Kostenthema geworden - ein Tag Arbeitsunfähigkeit eines Beschäftigten verursacht durchschnittlich Kosten von ca. 250,- €.

    Durch die Gestaltung der Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz können Sie als Führungskraft Einfluss auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter nehmen. Allein das Wissen darum, welche äußeren Rahmenbedingungen (Verhältnisprävention) und welche weichen Faktoren (Verhaltensprävention) den Stresslevel Ihrer Mitarbeiter prinzipiell erhöhen, kann Sie dabei unterstützen, in besonders kritischen Phasen sensibel und vorrausschauend zu agieren.

    Dabei beinhaltet „gesundes Führen“ nicht nur das Führen der unterstellten Mitarbeiter, sondern ebenso den Aspekt der Selbstführung. Wie wollen Sie das Thema glaubwürdig vermitteln, wenn Sie Ihrer Vorbildfunktion nicht gerecht werden? Wie hoch ist Ihr Belastungsniveau? Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Level Ihres persönlichen und beruflichen Stressempfindens und lassen Sie sich von neuen Ideen und Ansätzen für ein gesundheitsorientiertes Führungsverhalten inspirieren.

    Inhalte:

    • Gesunde Führung: vier Ebenen von Führung / Ableitung von Handlungsfeldern
    • Stressanalyse: Ihre persönlichen Reiz- / Reaktionsmuster
    • die Rolle der Führungskraft - zwischen Vorbild, Mittler und Abgrenzung
    • Abruf, Einsatz und Abrechnung von Fördermitteln

    Verhältnisprävention:

    • vernetzte Führung: Gesundheitszirkel, Arbeitssituationsanalysen, Arbeitsgruppen
    • Partizipation: Beteiligung ermöglichen / Handlungsspielräume erweitern
    • ausreichende Information und transparente Kommunikation
    • Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

    Verhaltensprävention:

    • Ausbau einer gesundheitsförderliche Unternehmenskultur
    • Mitarbeiterorientierte Gestaltung von Arbeitsprozessen und- Zeiten
    • Fördern und fordern von Selbstfürsorge und Eigenverantwortung
    • Angebote für Gesundheitscoaching, Präventionskurse, E-Bike etc.

    Methoden:

    Trainer-Input, lösungsorientierte Einzel- & Kleingruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, Fallbeispiele, Achtsamkeitsübungen und Rituale

     

    Ihr Nutzen:

    • Kritische Selbstreflexion: Erweiterung Ihrer Handlungsspielräume und Stärkung Ihrer Authentizität
    • Reduktion von krankheitsbedingten Fehlzeiten
    • Erhöhung der Arbeitgeberattraktivität: höhere Identifikation mit den Unternehmen und mehr Leistungsbereitschaft

    Preis: 195,- € inkl. 19 % MwSt. Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn erbeten.

    Veranstaltungsort: Agentur für Gesundheit+Management oder in Ihrem Unternehmen.

  • Mo
    09
    Sep
    2019
    09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

     

    Organisationsspezifische Termine nach persönlicher Absprache 

    Der ayurvedische Aspekt beleuchtet neben der Sozialisation die individuelle Grundkonstitution und eröffnet damit dem Einzelnen als auch dem Team ergänzende Perspektiven und Handlungsansetze im Alltagswahn: Stärken, Vorlieben & Besonderheiten…

    Stress, Belastungen als auch persönliche Erfüllung oder Erfolge werden individuell unterschiedlich definiert, aber in der Konsequenz geht es im ayurvedischen Teamcoaching zunächst darum, die eigenen Wünsche konkret zu benennen, die individuelle Persönlichkeit zu akzeptieren und darauf aufbauend, den Arbeitseinsatz typgerechter zu gestalten.

    Thematisiert werden wiederkehrende Lebensthemen wie: „Warum will ich oft meinen Willen durchsetzen?“ „Wieso setzen mich Veränderungen per se unter Druck?“ „Weshalb reagiere ich sehr empfindlich auf Aussagen und Reaktionen von anderen?“ Wenn Sie schon immer wissen wollten, warum Sie anders ticken als Ihre Kollegen oder welche typgerechten Aspekte Sie in Ihren Arbeitsalltag integrieren könnten, dann lassen Sie sich ein auf eine Kombination klassischer Coaching-Methoden & ayurvedischen Empfehlungen ein.

    Gestatten Sie sich im Team einen Perspektivenwechsel, um bewusst zu entscheiden wie Sie Ihrem Arbeitsalltag typgerechter gestalten, um mit der wachsenden Themen- & Aufgabenflut ressourcenschonender umgehen zu können. Fühlen Sie sich eingeladen, durch einen ganzheitlichen Ansatz neue Erfahrungen zu machen und sich auf andere Strategien für altbekannte Muster einzulassen. Schatzsuche statt Fehlerfahndung ist das Motto, um langfristig aktiv, gesund und zufrieden zu bleiben:

    Inhalte:

    • Einführung in die ayurvedische Wissenschaft und die Konstitutionstypen
    • Selbsttest – Ableitung von Handlungsmerkmalen
    • Typgerechter Einsatz von zusätzlichen Arbeitsaufgaben & gegenseitige Unterstützung
    • Arbeit mit Leit(d)sätzen
    • Optional: typgerechte Kommunikation
    • Optional: Selbstfürsorge - typgerechter Ausgleich durch Farben und Düfte
    • Typgerechter Transfer der Ergebnisse und Erkenntnisse in den Arbeitsalltag

    Methoden:

    Theoretischer Input, lösungsorientierte Einzel- und Kleingruppenarbeit, aktivierende Coaching Methoden, Achtsamkeitsübungen und Rituale

    Ihr Nutzen:

    • Ihr Verständnis & Ihre Toleranz sich selbst und anderen gegenüber wächst
    • Sie erkennen und gestalten Ihren Alltag besser nach Ihren Bedürfnissen
    • Sie können Ihre natürlichen Stärken bewusster einsetzen

    Preis: auf Anfrage, diverse Fördermöglichkeiten einsetzbar

  • 09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Fachkräftemangel, Demographischer Wandel, Arbeiten 4.0, betriebliche Gesundheitsförderung… dazu gibt es viele Studien und Artikel, doch in diesem Workshop geht es um eine praxisnahe Umsetzung. Um Ihre Arbeitgeberattraktivität zu erhöhen, Mitarbeiter zu finden bzw. sie zu binden, ist die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements eine lohnenswerte Maßnahme.

    In diesem Workshop lernen Sie als Inhaber, Geschäftsführer, Führungskraft einige Handlungsfelder und Analysewerkzeuge von BGM als kontinuierlichen Prozess kennen. Ihnen wird aufgezeigt, wie Sie auch nur einzelne Module davon in Ihr Unternehmen transferieren und sinnvoll nutzen können. Dabei liegt der Fokus auf der Reduktion psycho-sozialer Belastungen.

    Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche betriebliche Gesundheitsförderung werden in einem hohen Maße durch transparente Organisationsstrukturen und eine wertschätzende Unternehmenskultur geschaffen. Firmen bzw. Organisationen prägen die Denk- und Verhaltensmuster von Menschen und beeinflussen dadurch nicht nur die Qualität der Leistungsfähig-/willigkeit, sondern auch die Identifikation mit dem Unternehmen, die Belastbarkeit von Teams und damit letztlich auch den Krankenstand der Mitarbeiter.

    Lassen Sie sich zum Thema BGM von neuen Ideen und Ansätzen inspirieren, insbesondere bei der Umsetzung in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), um sowohl junge als auch ältere Mitarbeiter zur aktiven Teilnahme am BGM zu motivieren.

    Arbeitsinhalte:

    • Ansätze und Handlungsfelder für die Einführung von BGM
    • Fokus: Reduktion psycho-sozialer Belastungen.
    • Erfolgsfaktoren von BGM: Verantwortung und Vorbildfunktion von Führungskräften
    • Ziele von BGM: Integration in die Unternehmenskultur, Werte, Motiv- und Zielkonflikte
    • Grundlagenwissen: zur Stressreduktion, Burnout-Prävention und zum Resilienztraining
    • Firmencheck zur Arbeitsfähigkeit in Ihrem Unternehmen
    • Fördermöglichkeiten: Einsatz, Nutzen und Antragstellung

    Methoden:

    Trainer-Input, aktivierende Coaching-Methoden, interaktive Einzel- und Kleingruppenarbeit, Online-Tools, Visualisierungstechniken, Erfahrungsaustausch in der Gruppe

    Ihr Nutzen:

    • Erkennen und Akzeptieren von belastenden Faktoren in Ihren Arbeits- und Organisationsstrukturen
    • Stärkung der individuellen Selbstfürsorge und Selbstverantwortung
    • Entwicklung von Lösungsansätzen zur Stressreduktion und Burnout-Prävention
    • Unternehmensspezifische Ansätze von Verhaltens- und Verhältnisprävention

    Preis: 195,- € inkl. 19 % MwSt., Teilnehmerunterlagen, Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn erbeten.

    Veranstaltungsort: Agentur für Gesundheit+Management oder in Ihrem Unternehmen.

  • Mo
    14
    Okt
    2019
    Mo
    04
    Nov
    2019
    17:30 - 19:30Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Gefühle und Emotionen sind in unserem Alltag gegenwärtig, ohne sie könnten wir uns weder entscheiden, noch überleben. Gefühle dienen als Wegweiser, indem sie Lust und Unlust produzieren, uns motivieren Ziele zu erreichen oder kreative Lösungen zu finden. Gefühle schützen uns vor Angst und Gefahr, denn sie setzen die nötige Energie frei, damit wir schnell reagieren können oder aber sie manövrieren uns ganz plötzlich in eine unbequeme Situation…

    Die Methodik des Trainings basiert auf verhaltenstherapeutischen und ressourcenorientierten Ansätzen, in Kombination mit achtsamkeitsbasierten Übungen. Dabei sind die einzelnen Module inhaltlich derart aufeinander aufgebaut, dass Sie als Teilnehmer sukzessive lernen, Ihre Gefühle besser wahrzunehmen, sie schneller zu identifizieren und zu akzeptieren, um dann eine für Sie passende Maßnahmen zur Regulation Ihrer Emotionen zu entwickeln.

    Ein Ziel des Trainings ist es, Ihnen sowohl theoretisches Wissen, praktische Strategien als auch individuell alltagstaugliche Übungen in einem Gruppentraining zu vermitteln.

    Inhalte:

    • Einführung: Emotionen und Emotionsregulation
    • Abgrenzung von Gefühlen
    • Strategien zur Emotionsregulation: z.B. Unterdrückung, Neubewertung
    • Umgang mit Grübeleien
    • (Selbst-)Akzeptanz und Problemlösetraining
    • Vermeidungsstrategien
    • Abschluss: Unterstützung durch Ihr inneres Team

    Methoden:

    Trainer-Input, aktivierende Coaching-Methoden, interaktive Einzel- und Kleingruppenarbeit, Achtsamkeitsübungen, Erfahrungsaustausch in der Gruppe, Hausaufgaben

    Nutzen:

    • Konstruktive Auseinandersetzung mit Ihren Gefühlen
    • Gefühlsregulation: Intensivierung, Reduktion oder Loslassen
    • mehr Leichtigkeit in Ihrem Leben bzw. ein stabileres emotionales Gleichgewicht

    Preis:

    195,- € inkl. 19 % MwSt., Teilnehmerunterlagen. Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn erbeten.

  • Mi
    23
    Okt
    2019
    Mi
    11
    Dez
    2019
    16:30 - 18:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Ziel dieses Anti-Stress-Trainings ist es, Sie im Umgang mit Ihren alltäglichen Belastungen zu unterstützen. Dazu umfasst das Trainingsprogramm praktische und einfach anzuwendende Methoden, die es Ihnen erleichtern, Ihr persönliches Gleichgewicht wieder herzustellen. Die Maßnahmen sollen Ihnen behilflich sein, Ihre persönlichen Ressourcen und Ihre Motivation zu stärken, um belastende Sorgen, Probleme und Gedanken dauerhaft verarbeiten zu können.

    Dazu werden Ihnen in diesem Seminar der Zusammenhang von Gedanken, Gefühlen und Stressreaktionen in Theorie und Praxis näher gebracht, so dass Sie lernen, stressbedingte Belastungen und Auswirkungen effektiv zu reduzieren - sowohl auf der kognitiven als auch auf der emotionalen Ebene. Auch für Entspannungsmomente ist gesorgt, z. B. durch die Gedankenstopptechnik oder das Genusstraining.

    Ein weiteres wichtiges Ziel des Programms ist das Erkennen der eigenen Stressauslöser sowie das Entschlüsseln individuelle Stressbewältigungsstrategien für einen Transfer in Ihren Alltag. In kleinen, klar definierten Schritten entwickeln Sie Ihre neue und nachhaltige Work-Life- Balance.

    Inhalt:

    • Definition von Stress, Stressoren, Stressreaktionen, Entspannungsreaktion
    • Erkennen der Ursache von Stressbelastungen
    • Stressbewältigungsstrategien (kognitiv, emotional, physiologisch)
    • Entspannungstraining, Genusstraining
    • Stärkung persönlicher Ressourcen
    • Stress reduzierendes Kommunikationstraining

    Methodik:

    • Trainerinput zu psychophysischen Wirkzusammenhängen zwischen Stress und Entspannung.
    • systematisches Trainingsprogramm für Gruppen auf der Basis verhaltenstherapeutisch orientierter Stressbewältigung (vgl. D. Meichenbaum)
    • ganzheitlicher Ansatz (Bewältigungsstrategien der somatischen, kognitiven und emotionalen Ebene)
    • Orientierung an Ihren individuellen Stressproblemen
    • Einbeziehung Ihres sozialen Umfeldes
    • praktische Übungen zur Entspannung- und Stressreduktion

    Nutzen:

    • Information über Stress und Stressbewältigung
    • Erkennen dysfunktionaler Gedanken und Verhaltensweisen
    • Erarbeitung und Training förderlicher Kognitionen
    • Erlernen von Bewältigungsstrategien
    • Transfer dieser Strategien in Ihren Arbeitsalltag

    Preis:

    ** Diese Primärprävention ist zertifiziert nach § 20 Abs. 1 SGB V. Die Kosten von 159,00 € pro Person werden bis zu 100 % von Ihrer Krankenkasse übernommen. Bitte erkundigen Sie sich dort nach Ihrem persönlichen Erstattungsbetrag.

  • Fr
    25
    Okt
    2019
    09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Faktoren wie veränderte Arbeitsbedingungen, Schaffung individueller Handlungsspielräume, Unternehmenskultur in der Arbeitswelt 4.0, Wertschätzung und Authentizität der Führungskräfte etc. sind als vertrauensbildende Maßnahmen wichtig, um die Mitarbeiter in dieser Zeit voller Umbrüche und Unsicherheiten mitzunehmen und sie für die anstehenden Veränderungsprozesse in der Organisation zu sensibilisieren.

    Mitarbeiter möchten sich mit Ihrem Arbeitgeber identifizieren, wollen verstehen und möchten größtenteils in Veränderungsprozesse einbezogen werden, um motiviert weiter arbeiten zu können. Umgang mit Widerstand, Erkennen von Veränderungsblockaden bei sich selbst oder anderen, Ängste: raus aus der Komfortzone, Stärkung von Offenheit und Akzeptanz für Neuerungen und transparente Kommunikation sind wichtige Aufgaben in Veränderungsprozessen. Neben den emotionalen und kommunikativen Faktoren in Change-Prozessen spielt die sachliche Ausrichtung, Planung, Steuerungen von Veränderungen eine wesentliche Rolle für eine erfolgreiche Umsetzung der Organisationsentwicklung.

    Diese Aspekte sollten Sie als Geschäftsführer, Inhaber, Führungskraft etc. im Change-Management berücksichtigen. Zur Orientierung lernen Sie diesem Workshop Bausteine und Methoden kennen, die Sie in den verschiedenen Phasen von Veränderungsprozessen unterstützend einsetzen können.

    Inhalte:

    • Phasen der Veränderung – Umgang mit Krisenstimmung
    • die Rolle der Führungskraft - Vorbildfunktion, Möglichkeiten und Grenzen
    • Agiles Führen
    • vernetzte Führung: Gesundheitszirkel, Arbeitssituationsanalysen, Arbeitsgruppen
    • Akzeptanz – Realitäten des Lebens annehmen
    • Akzeptanz – mit unerfüllten Erwartungen umgehen
    • Lösungsorientierung – Neues Denken
    • Nutzen von Fördermitteln - https://www.unternehmens-wert-mensch.de

    Methoden:

    Trainer-Input, lösungsorientierte Einzel- & Kleingruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, Fallbeispiele, Rituale

    Ihr Nutzen:

    • kritische Selbstreflexion
    • Perspektivenwechsel: Entdeckung neuer Handlungsalternativen
    • Praktische Methoden für den eigenen Arbeitsalltag
    • Stärkung der Arbeitgeberattraktivität

    Preis: 195,- € inkl. 19 % MwSt. Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn erbeten.

    Veranstaltungsort: Agentur für Gesundheit+Management oder in Ihrem Unternehmen.

  • Sa
    09
    Nov
    2019
    So
    10
    Nov
    2019
    09:30 - 16:30Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Bis zu 100% gefördert!

    Sa. & So. den 02. & 03.02 oder 06.& 07.04. oder 09. & 10. 11.18 - jeweils von 09:30 bis ca. 16:30 Uhr

    Sie möchten besser verankert und mehr im „Flow“ sein. Sie sind jedoch kein geborenes Stehaufmännchen – das macht nichts, denn Resilienz kann man lernen. Fast jeder Mensch kennt Krisen, Druck, Stress etc. Manche Menschen gehen aus einer belastenden Situation gestärkt hervor, während andere daran zerbrechen. Resiliente Menschen verfügen über ein gutes „mentales Immunsystem“, sie reagieren unempfindlicher auf psychische Belastungen und können gleichzeitig in schwierigen Situationen flexibel und lösungsorientiert handeln.

    Ein Ziel des Workshops ist es, Sie durch eine Kombination von Kurzvorträgen, praktischen Übungen, Selbsterfahrungs- & Coachingmethoden derart zu befähigen, dass Sie es lernen, gelassener mit Herausforderungen umzugehen.

    Durch die Auseinandersetzung mit den drei Grundhaltungen (Optimismus, Akzeptanz & Lösungsorientierung) und den vier Handlungsaspekten (Selbstfürsorge, Selbstverantwortung, Beziehungsgestaltung & Zukunftsplanung) gelingt Ihnen sukzessive ein Perspektivenwechsel für einen leichteren Umgang mit Schicksalsschlägen und Niederlagen. Sie lernen, Ihre "Krise" derart zu transformieren, dass Sie daran wachsen, anstatt in einer Depression oder einem Burnout zu versinken.

    Inhalte:

    • Grundlagen von Resilienz: Schutzfaktoren gegen Stress, Depression oder Burnout
    • Perspektivenwechsel in der Krise: optimistisch und lösungsorientiert in die Distanz
    • Akzeptanz: von sich selbst, von Veränderungen, von Einschränkungen etc.
    • Selbstfürsorge & Selbstverantwortung: aktiv & optimistisch die Zukunft gestalten
    • Ihre Beziehungen & soziale Kompetenz: Zugang zu alltagstauglichen Ressourcen
    • Handlungsfähigkeit: Krisen als Chance – praktikable Lösungswege (er-)finden
    • Zukunftsorientierung & Alltagstransfer: Entwicklung Ihres „Werte-Sinn- & Zukunftskonzeptes“

    Methoden:

    Trainer-Input, Maßnahmen zur multimodalen Stressbewältigung, Selbstreflexion, interaktive Einzel- und Kleingruppenarbeit, Arbeit mit Leit(d)sätzen, praktisches Achtsamkeitstraining

    Ihr Nutzen:

    • Stärkung Ihrer psychischen Widerstandskraft
    • Förderung individueller Kompetenzen der Belastungsverarbeitung von Stress
    • Wiederbelebung Ihrer sozialen und persönlichen Ressourcen
    • Erweiterung des eigenen Handlungsspielraums
    • mehr Gelassenheit, Akzeptanz & schnellere Erholung von Rückschlägen
    • benennen der eigenen Ziele für typgerechte Lösungsstrategien

    Preis:

    ** Diese Primärprävention ist zertifiziert nach § 20 Abs. 1 SGB V. Die Kosten von 175,00 € pro Person werden bis zu 100 % von Ihrer Krankenkasse übernommen. Bitte erkundigen Sie sich dort nach Ihrem persönlichen Erstattungsbetrag.

    Veranstaltungsort:

    Die Anmeldung ist bis zu 14 Tagen vor Seminarbeginn per Mail unter info@afgm.de möglich, für Fragen wählen Sie bitte 0172-9933640.

  • Sa
    16
    Nov
    2019
    09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Samstag, den 30.03. oder 16.11. – jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr

    „Machen“ ist (fast) wie „wollen“ - nur krasser. Der typgerechte Ansatz berücksichtigt mittels der Integration der ayurvedischen Lebensphilosophie die drei Ebenen von Körper, Geist und Seele, was für eine ganzheitliche berufliche oder private Umorientierung von entscheidender Bedeutung ist.

    Im klassischen Coaching geht es meist um drei Fragen:

    1. „Was will ich?“
    2. „Was kann ich?“
    3. „Wie erreiche ich mein Vorhaben?“

    Dort hingegen legt der ayurvedische Aspekt mit seinen typgerechten Empfehlungen den Fokus neben Ihrer persönlichen Sozialisation insbesondere auf Ihre Grundkonstitution und eröffnet Ihnen dadurch ergänzende Perspektiven und Handlungsansätze, im Kern dreht es sich um die innere Gelassenheit:

    „Was passt zu mir, was erfüllt mich, wann bin ich in meiner Kraft etc.?“

    Stress, Belastungen als auch persönliche Erfüllung oder Erfolg werden individuell unterschiedlich definiert, aber in der Konsequenz geht es im Selbstcoaching zunächst fast ausschließlich darum, zunächst die eigenen Wünsche bewusst wahrzunehmen, konkret zu benennen, die eigene Persönlichkeit zu akzeptieren und darauf aufbauend, den eigenen Weg lebenswerter zu gestalten.

    „Warum will ich oft meinen Willen durchsetzen?“ „Wieso stressen mich Veränderungen, während andere sie als Herausforderung empfinden?“ „Weshalb reagiere ich sehr empfindlich auf Aussagen und Reaktionen von anderen?“… Wenn Sie schon immer wissen wollten, weshalb Sie anders ticken als Ihre Kollegen, dann fühlen Sie sich eingeladen, durch eine Kombination klassischer Coaching-Methoden und ayurvedischer Empfehlungen neue Impulse zu erhalten.

    Inhalte:

    • Einführung in die ayurvedische Wissenschaft und die drei Konstitutionstypen
    • Selbsttest – Ableitung von Handlungsmerkmalen
    • Biographie Arbeit
    • Arbeit mit Leit(d)sätzen
    • Ayurvedische Handlungsempfehlungen

    Methoden:

    Theoretischer Input, lösungsorientierte Einzel- und Kleingruppenarbeit, aktivierende Coaching Methoden, Achtsamkeitsübungen und Rituale

    Ihr Nutzen:

    • Ihr Verständnis & Ihre Toleranz sich selbst und anderen gegenüber wächst
    • Sie erkennen und gestalten individuell: Ihr typgerechtes „Lernfeld“ / „Homezone“
    • Ihre Lebensqualität steigt, denn Sie fokussieren das, was Ihnen leicht fällt

    Preis:

    195,- € inkl. 19 % MwSt., Teilnehmerunterlagen. Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn erbeten.

     

  • Fr
    29
    Nov
    2019
    09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

     

    Kitas sind häufig das Abbild einer immer globaler werdenden Welt: geprägt von Migration, Technologisierung und Personalverknappung, so dass es für die einzelnen Mitarbeiter zunehmend wichtiger wird, erste Lösungsschritte und Strategien zu entwickeln, um dem Negativtrend der sowohl organisationsbedingten als auch individuellen Belastungen entgegen wirken zu können.

    Die Aufgaben von soz.-päd. Mitarbeitern, die Anspruchshaltung der Eltern, die Einhaltung von Regeln oder auch das tägliche Miteinander etc. verändern sich in den Generationen. Überforderung, das Gefühl von mangelnder Wertschätzung und Mitsprache bis zur Demotivation untergraben die einstige „Lust auf Arbeit“ bzw. den „Teamgeist“.

    Dementsprechend ist der Fokus dieses Fachtages zu einer alter(n)sgerechten Teamentwicklung darauf ausgerichtet, die Mitarbeiter darin zu stärken, innerhalb ihrer komplexen Arbeits- und Lebenswelt ihre Umgangs- und Kommunikationskultur gemeinsam zu überprüfen und möglichst gut an den aktuellen Bedürfnissen auszupassen.

    Dieser Workshop lädt das Team zu einem Perspektivenwechsel ein, denn die Frage ist nicht, „wer arbeitet besser, jung oder alt“, sondern wie können die Mitarbeiter es gemeinsam schaffen, mit den permanenten Veränderungsprozessen kreativ oder sogar innovativ umzugehen. Lassen Sie sich und Ihr Team von neuen Ideen und Ansätzen für den Kitaalltag inspirieren, in dem Sie sich beispielsweise mit folgenden Themen auseinandersetzen:

    Arbeitsinhalte:

    • Ursachen und Folgen des demographischen Wandels
    • Akzeptanz von veränderten Lebenswelten
    • Werte in den Generationen und Lebensphasen
    • Arbeit mit Leit(d)sätzen zu den Themen "Alter" & „Jugend“
    • Nutzung der Ressourcen / Kompetenzen von jungen & älter werdenden Mitarbeitern
    • Entwicklung eines wertschätzenden Umgangs untereinander & gegenüber den Eltern

    Methoden:

    Inputvorträge zur Sensibilisierung von altersspezifischen Themen, interaktive Einzel- & Kleingruppenarbeit, Achtsamkeitsrituale

    Ihr Nutzen:

    • Perspektivenwechsel: altersspezifische Personalentwicklung für „Jung“ und „Alt“
    • Kompetenzentwicklung (lebenslanges Lernen)
    • Ressourcen orientierte Arbeits- und Aufgabenorganisation
    • systematische und Demographie orientierte Weiterbildungen für alle Mitarbeiter

    Preis: Abrechnung über Kitafachberatung oder den QM-Erlass und das ESF-Förderprogramm www.unternehmens-wert-mensch.de möglich.

    Veranstaltungsort: in Ihrer Einrichtung

  • So
    08
    Dez
    2019
    09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Gefühle und Emotionen sind in unserem Alltag gegenwärtig, ohne sie könnten wir uns weder entscheiden, noch überleben. Gefühle dienen als Wegweiser, indem sie Lust und Unlust produzieren, uns motivieren Ziele zu erreichen oder kreative Lösungen zu finden. Gefühle schützen uns vor Angst und Gefahr, denn sie setzen die nötige Energie frei, damit wir schnell reagieren können oder aber sie manövrieren uns ganz plötzlich in eine unbequeme Situation…

    Die Methodik des Trainings basiert auf verhaltenstherapeutischen und ressourcenorientierten Ansätzen, in Kombination mit achtsamkeitsbasierten Übungen. Dabei sind die einzelnen Module inhaltlich derart aufeinander aufgebaut, dass Sie als Teilnehmer sukzessive lernen, Ihre Gefühle besser wahrzunehmen, sie schneller zu identifizieren und zu akzeptieren, um dann eine für Sie passende Maßnahmen zur Regulation Ihrer Emotionen zu entwickeln.

    Ein Ziel des Trainings ist es, Ihnen sowohl theoretisches Wissen, praktische Strategien als auch individuell alltagstaugliche Übungen in einem Gruppentraining zu vermitteln.

    Inhalte:

    • Einführung: Emotionen und Emotionsregulation
    • Abgrenzung von Gefühlen
    • Strategien zur Emotionsregulation: z.B. Unterdrückung, Neubewertung
    • Umgang mit Grübeleien
    • (Selbst-)Akzeptanz und Problemlösetraining
    • Vermeidungsstrategien
    • Abschluss: Unterstützung durch Ihr inneres Team

    Methoden:

    Trainer-Input, aktivierende Coaching-Methoden, interaktive Einzel- und Kleingruppenarbeit, Achtsamkeitsübungen, Erfahrungsaustausch in der Gruppe, Hausaufgaben

    Nutzen:

    • Konstruktive Auseinandersetzung mit Ihren Gefühlen
    • Gefühlsregulation: Intensivierung, Reduktion oder Loslassen
    • mehr Leichtigkeit in Ihrem Leben bzw. ein stabileres emotionales Gleichgewicht

    Preis:

    195,- € inkl. 19 % MwSt., Teilnehmerunterlagen. Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn erbeten.

  • Mo
    09
    Dez
    2019
    09:00 - 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

     

    Es besteht eindeutig ein Zusammenhang zwischen Führung und Gesundheit der Mitarbeiter - wie diverse Studien seit 2002 belegen. Der demografische Wandel macht sich verstärkt in den Betrieben bemerkbar, zukünftig wird es nicht mehr nur darum gehen, die besten Arbeitskräfte zu finden, sondern die Unternehmen stehen vor der Aufgabe, ihre Mitarbeiter (50+) noch über 10 Jahre physisch und auch psychisch leistungsfähig zu halten. Damit wird „gesundes Führen“ im Sinn der Mitarbeiterfindung & -Bindung zu einem wichtigen Aspekt der Arbeitgeberattraktivität - wenn sie tatsächlich (vor-) gelebt und transparent kommuniziert wird. Somit ist „gesundes Führen“ definitiv ein Kostenthema geworden - ein Tag Arbeitsunfähigkeit eines Beschäftigten verursacht durchschnittlich Kosten von ca. 250,- €. 

    Durch die Gestaltung der Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz können Sie als Führungskraft Einfluss auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter nehmen. Allein das Wissen darum, welche äußeren Rahmenbedingungen (Verhältnisprävention) und welche weichen Faktoren (Verhaltensprävention) den Stresslevel Ihrer Mitarbeiter prinzipiell erhöhen, kann Sie dabei unterstützen, in besonders kritischen Phasen sensibel und vorrausschauend zu agieren.

    Dabei beinhaltet „gesundes Führen“ nicht nur das Führen der unterstellten Mitarbeiter, sondern ebenso den Aspekt der Selbstführung. Wie wollen Sie das Thema glaubwürdig vermitteln, wenn Sie Ihrer Vorbildfunktion nicht gerecht werden? Wie hoch ist Ihr Belastungsniveau? Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Level Ihres persönlichen und beruflichen Stressempfindens und lassen Sie sich von neuen Ideen und Ansätzen für ein gesundheitsorientiertes Führungsverhalten inspirieren.

    Inhalte:

    • Gesunde Führung: vier Ebenen von Führung / Ableitung von Handlungsfeldern
    • Stressanalyse: Ihre persönlichen Reiz- / Reaktionsmuster
    • die Rolle der Führungskraft - zwischen Vorbild, Mittler und Abgrenzung
    • Abruf, Einsatz und Abrechnung von Fördermitteln

    Verhältnisprävention:

    • vernetzte Führung: Gesundheitszirkel, Arbeitssituationsanalysen, Arbeitsgruppen
    • Partizipation: Beteiligung ermöglichen / Handlungsspielräume erweitern
    • ausreichende Information und transparente Kommunikation
    • Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

    Verhaltensprävention:

    • Ausbau einer gesundheitsförderliche Unternehmenskultur
    • Mitarbeiterorientierte Gestaltung von Arbeitsprozessen und- Zeiten
    • Fördern und fordern von Selbstfürsorge und Eigenverantwortung
    • Angebote für Gesundheitscoaching, Präventionskurse, E-Bike etc.

    Methoden:

    Trainer-Input, lösungsorientierte Einzel- & Kleingruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, Fallbeispiele, Achtsamkeitsübungen und Rituale

    Ihr Nutzen:

    • Kritische Selbstreflexion: Erweiterung Ihrer Handlungsspielräume und Stärkung Ihrer Authentizität
    • Reduktion von krankheitsbedingten Fehlzeiten
    • Erhöhung der Arbeitgeberattraktivität: höhere Identifikation mit den Unternehmen und mehr Leistungsbereitschaft

    Preis: 195,- € inkl. 19 % MwSt. Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn erbeten.

     

    Veranstaltungsort: Agentur für Gesundheit+Management oder in Ihrem Unternehmen.

  • Fr
    13
    Dez
    2019
    09:00 bis 16:00Agentur für Gesundheit+Management, Lübeck

    Mittwoch, den 10. 04. oder Freitag, den 13.12.2019 

    Die Geschehnisse in der globalisierten und digitalisierten Arbeitswelt 4.0 verändern sich rasant und bringen häufig unsere Pläne oder auch Tagesstrukturen durcheinander. Vieles geschieht auf Abruf oder spontan, so dass im Zeit- & Selbstmanagement jeder Konstitutionstyp auf unterschiedliche Herausforderungen reagiert und dementsprechend auch andere Lösungen benötigt.

    Sie lassen sich schnell ablenken, sind perfektionistisch oder erledigen ständig Aufgaben auf den letzten Drücker…Stattdessen möchten Sie lernen, Prioritäten zu setzen, sich besser zu strukturieren, Aufgaben abzugeben bzw. keine weiteren mehr anzunehmen - dann sind Sie hier richtig. Sie lernen, Ihren Blick auf das Wesentliche zu lenken, sowohl beruflich als auch privat.

    Die Methoden des modernen Zeitmanagements unterstützen Sie, eine ausgewogene, typgerechte Balance zwischen Arbeit und Privatem wieder herzustellen. Sie sorgen z.B. für Standards bei Arbeitsabläufen und einen Plan B, damit Sie auch bei Hektik einen klaren Kopf bewahren können.

    In diesem Workshop geht nicht nur um die Vermittlung von Zeitmanagement-Techniken, sondern der Fokus liegt auf der Stärkung Ihres effektiven Selbstmanagements. Eine schonungslose Selbstanalyse sowie klare Zielvorstellungen bilden die Vorrausetzung für aktives Handeln und eine selbstbestimmte „Frei-Zeit“. Basierend auf Lehre der ayurvedischen Konstitutionstypen wird es Ihnen leicht fallen, Ihre eigenen Stärken und Schwächen (mit Humor) zu erkennen und Ihre Talente im Kontext verschiedenster Erwartungen bewusst einzusetzen und sie nachhaltig zu nutzen.

    Inhalte:

    • Analyse Ihrer individuellen Rollen & Aufgaben mittels Mind-Mapping
    • Methoden eines modernen Zeitmanagements für Arbeit 4.0
    • Welcher Konstitutionstyp sind Sie? Ayurveda im Kontext von Zeitmanagement
    • Umgang mit typbedingten Zeitfallen wie „Aufschieberitis“, „Planlosigkeit“ etc.
    • Erkennen und Modifizieren individueller Leit(d)sätze für ein gutes Zeitmanagement
    • Entwicklung eines konkreten „Drei-Monats-Umsetzungsplans“

    Methoden:

    Trainer-Input, Selbstreflexion, interaktive Einzel- und Kleingruppenarbeit mit Mindmapping, typgerechtem Selbsttest, Zeit- und Aktionsplanung etc.

     Ihr Nutzen:

    • Sie räumen professionell auf.
    • Sie analysieren Ihren Arbeitsstil und entlarven Ihre Zeitdiebe & Zeitfresser.
    • Sie finden Ihren Rhythmus und gestalten Ihren Arbeitsalltag danach.
    • Sie formulieren klare, messbare Ziele und gewinnen dadurch mehr Lebensqualität.

    Preis:

    195,- € inkl. 19 % MwSt., Teilnehmerunterlagen. Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn erbeten.