Gute Führung gilt als strategische Aufgabe im professionellen Kontext, um den Change-Prozess erfolgreich zu meistern
Image

Strategische Führung

Führung wird zu einer strategischen Gesamtaufgabe, es gilt die Mitarbeiter für den Veränderungsprozess zu sensibilisieren und sie darin zu integrieren:
 
Entwicklung einer werteorientierten Unternehmenskultur
  Erkennen und vermitteln von Schlüsselqualifikationen
♦  Anpassung von individuellen Kompetenzen in der Arbeitswelt 4.0
Image

Führung als Vorbild

Führungskräfte leben die Unternehmenskultur vor und geben geben Sie entsprechende Verhaltensmuster und Werte an die Mitarbeiter weiter:
♦  Prägung eines unternehmenskonformen (gewünschten) Verhaltens
♦  Entwicklung einer Fehlerkultur
♦  Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und Motivation der Mitarbeiter

Systemische Führung

erfordert ganzheitliches Denken, die Fähigkeit komplexe Verflechtungen im Blick zu haben, als auch den Mitarbeitern beratend und motivierend zur Seite zu stehen:
  Rollenklarheit: sich selbst & andere (Teams) besser verstehen
  Verantwortung: Abgrenzung versus soziale Unterstützung
  Spielräume entwickeln: vernetzt denken, mutig neue Weghe gehen

Führungskräftzecoaching

spezifische Maßnahmen und Methoden lehren Führungskräfte praxisorientiert, wie sie Muster hinter Problemen erkennen und für die Arbeitswelt 4.0 passend lösen können: 
  Führung 4.0: Reduktion von Anforderungen und Komplexität
  Agiles Führen: to do, doing, done – zu erledigen, in Arbeit, getan
  Gesund Führen: Grundlagenwissen von BGM und Demografie-Manamgent
Praxisorientierte Methoden für die "Führung 4.0"
Aktuelle Workshops
aktion_01.gif
Kontakt zu uns

Sie haben Fragen?

Unsere Partner
Gemeinsam sind wir stark
Fördermittel
Staatlich geförderte Beratung