Organisation > Analyse >

Wozu sollte eine Analyse durchgeführt werden?

Zu Beginn eines Change-Prozesses empfiehlt sich ein IST- / Soll-Abgleich der aktuellen Fragestellungen, um darauf aufbauend einen realistischen Zeitplan mit unternehmensspezifischen Maßnahmen ableiten zu können.

Beispielsweise geht es um folgende Fragen: Wie gut ist Ihr Unternehmen aufgestellt, um die zukünftigen personellen Herausforderungen zu meistern? Welche Chancen haben Sie in Ihrer Region? Bei welcher Zielgruppe besteht akuter Handlungsbedarf? Wie wird die Finanzierung gesichert?

Im Rahmen einer Ist-Analyse werden die Themen des Veränderungsprozesses in Bezug auf die normativen, strategischen und operativen Zielebenen von einem Steuerungsteam gemeinsam mit der Geschäftsführung ermittelt. Durch den intensiven Austausch der Steuerungsgruppe werden beispielsweise Bedürfnisse, Leistungsziele / -Defizite, Abläufe oder das Wissen von Mitarbeitern, einzelnen Abteilungen, Hierarchieebenen und Projektteams herausgearbeitet und in die Analysephase integriert. Parallel dazu werden die unterschiedlichen Vorstellungen von einer werteorientierten Unternehmenskultur aufgedeckt und abgefragt.

Um auch den Anforderungen und Gegebenheiten in Kleinstunternehmen (<10 Mitarbeiter) gerecht zu werden, arbeiten wir mit dem "AKKu-Werkzeugkasten", der speziell auf diese Unternehmensgröße zugeschnitten ist. Weitere Informationen dazu erhalten im Akku Projektflyer

Als Mitglied der Offensive Mittelstand arbeiten wir auch mit den Analyseinstrumenten des wissenschaftlich evaluierten INQUA-Checks. Mit Hilfe der verschiedenen Analyse-Werkzeuge lassen sich aus dem Abgleich von Ist- und Soll-Analysen diverse Lösungsmodule ableiten, unternehmensspezifische Maßnahmen konzipieren und implementieren.

Ausgewählte Analyse-Instrumente

  • Moderierte Strategieworkshops
  • Akku-Expertencheck-Arbeitsfähigkeit
  • Entlastungsbarmeter
  • INQUA-Unternehmenscheck „Gute Personalführung“
  • Altersstruktur- oder Fehlzeitenanalysen

Für weitere Fragen sprechen Sie uns an.