Altersstrukturanalyse

Altersstrukturanalyse

Es gibt verschiedene Analysewerkzeuge, um demographische Entwicklungen in einem Unternehmen vorhersagen und bewerten zu können, wie z.B. die Altersstrukturanalyse.

Eine Altersstrukturanalyse ist eine systematischen Vorgehensweise zur Früherkennung und bildlichen Darstellung gegenwärtiger und künftiger Personalrisiken, die auf die Entwicklung der betrieblichen Altersstruktur als Folge des demographischen Wandels zurück zu führen sind. Die Altersstrukturanalyse gibt eine umfassende Sicht auf die Mitarbeiterstruktur und macht dadurch den unternehmensspezifischen Handlungsbedarf sichtbar.

Demographiebedingte personelle Risiken sind:

  • hoher Krankenstand, Absentismus (innere Kündigung) etc.
  • Rekrutierungsprobleme, Fachkräftemangel
  • Fluktuationsprobleme
  • Probleme des Wissenstransfers etc.

Weitere Analyse-Instrumente, insbesondere für KMU sind beispielsweise:

Eine Altersstrukturanalyse kann auf Zusatzinformationen ausgerichtet werden:

  •  Kernbereichen: z. B. Standorte, Personengruppen, Qualifikationen, Berufsgruppen etc.
  •  regionalen Entwicklungen
  •  Rekrutierungsreserven: z.B. Frauen-, Ausländerbeschäftigung

Nutzen der Altersstrukturanalyse: Sie erhalten Handlungsempfehlungen zu den Bereichen: